Fahrradkino

Am Freitag, den 09.11.2018 fand an unserer Schule ein Fahrradkino statt. Dort organisierte das Projekt KLAK ein Kino in der Aula, das von Energie, gewonnen allein aus Generatoren lief. Auf die neun Fahrräder setzten sich nach jedem Kurzfilm andere neun Fahrer. Das Kino war so aufgebaut: Alle Fahrräder waren an einem kleinen Gestell so aufgehängt, dass nur die Vorderräder den Boden berührten. An den Hinterrädern waren Generatoren befestigt, die aus den Umdrehungen der Räder Energie erzeugten und diese an eine große Batterie weiterleiteten. Diese gab die Energie dann an einen Laptop, an einen Beamer und an eine Soundanlage weiter. Um die fünf Kurzfilme zu zeigen, musste die Batterie also von den Schülern ständig bespeist werden. Anschließend wurde aus den fünf Filmen ein Gewinnerfilm gewählt. Dieser wurde danach noch einmal gezeigt. Zum Abschluss wurde berechnet, wie viel Strom benötigt wird, um eine Scheibe Brot zu toasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte Löse diese Aufgabe um zu zeigen, dass du kein gemeiner Spam-Bot bist Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.